TG-Schwenningen Abteilung Tischtennis
Startseite

Württemb. Senioren Meisterschaften
2018

Regina Bähr
Seniorinnen 40er Klasse:
2. Platz im Mixed-Doppel mit Jochen Schrag/Donzdorf
3. Platz im Damen-Doppel mit Trinn Tran/Sindelfingen

Klaus Dieter Stieber
Senioren 60er Klasse:
3. Platz Mixed-Doppel mit Ilona Banzhaf/Stuttgart-Münster
5. Platz im Einzel,
dadurch startberechtigt bei den Baden-Württemb. Meisterschaften


Herzlich willkommen auf der Homepage der
Turngemeinde Schwenningen - Abteilung Tischtennis



Württembergische Sernioren Einzelmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden in Korntal die Württembergischen Tischtennis-Seniorenmeisterschaften statt. Dabei zeigten sich die teilnehmenden Spielerinnen und Spieler der TG Schwenningen mit insgesamt drei Podest-plätzen sehr erfolgreich. Regina Bähr schnitt dabei mit dem zweiten Platz im Mixed Ü40 und einem dritten Platz im Damendoppel Ü40 am besten ab. Komplettiert wurde das erfolgreiche Abschneiden der TGSler durch den dritten Platz von Klaus Stieber im Mixed Ü60.

Den Auftakt machte Regina Bähr im Damendoppel Ü40 zusammen mit ihrer Partnerin Le Hi Trinh Tran vom VFL Sindelfingen. Zusammen schafften sie es bis in das Halbfinale, wo sie sich letztendlich gegen die Paarung Silvia Hartmann/Isolde Brock (TTG Süssen/TTSV Bad Ditzenbach) knapp geschlagen geben mussten. Am Ende ein hervorragender dritter Platz im Endklassement. Im Mixedwettbewerb Ü40 konnte Regina Bähr ihre Platzierung sogar noch steigern. Nach einem Freilos im Achtelfinale traf sie zusammen mit ihrem Partner Jochen Schrag von der TG Donzdorf im Viertelfinale auf Lanser/Wagner und siegten mit 3:0 Sätzen. Im Halbfinale wurde es da schon schwieriger. Gegen Alexandra Dollmann/Michael Marte qualifizierten sie sich mit einem knappen 3:2 Erfolg für das Finale. Hier hatten dann aber ihre Gegner Christina Weißer/Oliver Bürk (VFL Winterbach/TuS Freiberg) die besseren Karten und siegten mit 3:0 Sätzen. Am Ende stand der repektable zweite Platz für die Schwenninger Spielerin. Leider konnte sich Regina Bähr nicht für die Baden-Würrtembergischen Seniorenmeisterschaften qualifizieren. Im entscheidenden Gruppenspiel unterlag sie ihrer Doppelpartnerin Trinh Tran knapp mit 2:3 Sätzen. Wie knapp es war zeigten die letzten beiden Sätze, die mit 10:12 und 9:11 verloren gingen. Hätte sie hier gewonnen, wäre Regina Bähr Gruppenzweite geworden und hätte somit die Chance zur Qualifikation für die Baden-Württembergischen Meisterschaften gehabt. So schied sie leider als Gruppendritte aus.

Einen besseren Start erwischte im Amanda Vogt im Ü50. Souverän setzte sie sich ungeschlagen in der Gruppe durch und qualifizierte sich für die Hauptrunde. Dabei gelang ihr auch ein knapper 3:2 Erfolg gegen die wesentlich höher eingestufte und spätere Vizemeisterin Ingrid Reiner vom TSV Betzingen. Leider war dann bereits in der ersten KO-Runde Asumann Atuk vom TV Murrhardt Schluss und es reichte auch ihr nicht für die Qualifikation für die Baden-Württembergische Seniorenmeisterschaft.

Dies schaffte schließlich der TGSler Klaus Stieber bei den Herren Ü50. Durch seinen fünften Platz im Schlussklassement erspielte er sich die Teilnahme bei den Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften. Mit 2:1 Siegen erreichte er als Gruppenzweiter die KO-Runde. Hier besiegte er zunächst Alois Münch von der SpVgg Neuwirtshaus ehe er im Viertelfinale Wolfgang Jagst vom Verbandsligisten TTF Altshausen unterlag. Noch erfolgreicher war Klaus Stieber zusammen mit seiner Partnerin Ilona Banzaf vom TSV Stuttgart-Mühlhausen im Mixed Ü60. Nach einem eher mühsamen Start besiegte die Paarung Jutta Sommer/Adam Sommer vom TSV Untergruppenbach knapp mit 3:2. Im Viertelfinale blieben Banzaf/Stieber mit 3:1 gegen Gisela Zabel/Petr Fischer (VFL Dettenhausen/1. TTC Wangen) siegreich. Schluss war dann aber im Halbfinale gegen die späteren Sieger Christina Roth/Jürgen Wörner (VFL Dettenhausen/TV Murrhardt). Am Ende ein hervorragender dritter Platz für Klaus Stieber und Ilona Banzaf.

Im Mixed Ü50 überstand Amanda Vogt zusammen mit Partner Bernd Schäfer vom SC Buchenbach die erste Runde mit einem glatten 3:0 gegen Heike Eulenberg/ Wolfgang Romer ehe sie sich im Achtelfinale gegen die späteren Vizemeister Ingrid Reiner/Oljeg Basaric (TSV Betzingen/TB Untertürkheim) knapp mit 2:3 Sätzen.

Der vierte Schwenninger Teilnehmer Christoph Seyfried ging bei den Herren Ü40 an den Start. In der stärksten Konkurrenz dieses Turniers gingen ausnahmslos wesentlich höherklassige Spieler an den Start, so dass er hier weder im Einzel noch im Doppel eine wirkliche Chance auf eine gute Platzierung hatte.


Spielort der TG-Schwenningen:
Bürkturnhalle in der Bürkstraße 61 (beim Hotel Ochsen)

Training:

Montag: 19:00 - 20:00 Uhr Jugend
20:00 - 22:00 Uhr Aktive
Donnerstag: 17:30 - 19:30 Uhr Schüler und Jugend
19:30 - 22:00 Uhr Aktive

Sämtliche im Rahmen dieses Internet-Auftrittes übermittelten Inhalte dienen rein zu Informationszwecken und sind ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.